Rezept zum Einkochen: Aronia-Zwiebel-Apfel Chutney

20160903_182511.jpg

Hier geht’s zum Rezept:

https://tanzdurchschweden.wordpress.com/2016/09/09/rezept-zum-einkochen-aronia-zwiebel-apfel-chutney/

 

Advertisements

Unsere Vorbereitung auf den Tanz durch Asien 2016

Recherche über die Länder

Wo fahren wir dort eigentlich hin? Was erwartet uns dort? Was genau passiert dort jetzt eigentlich? Was muss man gesehen haben?
https://tippsvondenlocals.wordpress.com/

 

Zwischenmiete

Wir haben uns eine Zwischenmiete für unser Zimmer organisiert, damit wir mehr Geld für die Reise zur Verfügung haben.

 

Unterlagen

Alle wichtigen Unterlagen haben wir jeweils bei unseren Schwestern untergestellt. Sie haben die inklusive einer Vollmacht zur Vertretung so lange aufbewahrt, wie wir unterwegs waren. Somit wären wir jederzeit an wichtige Dokumente gekommen, falls wir sie unterwegs gebraucht hätten. Zusätzlich haben wir eine Kopie bzw. einen Scan von den wichtigsten Dokumenten in unsere Dropbox (s.u.) geladen, um sofort online darauf zugreifen zu können.

Unsere Vorlage der Vollmacht sah so aus: https://tanzdurchasien.wordpress.com/2016/09/05/vollmacht-zur-vertretung/

 

Dropbox

Wir haben einen Dropboxordner erstellt, in den jeweils die Eltern und Geschwister Einsicht hatten. In der Box haben wir folgendes hinterlegt:

  • Fotos von Reisepass, Ausweis und Impfpass
  • elektronische Flugtickets
  • eine Liste von Botschaften, Krankenhäusern, Sicherheitsnummern (Polizei, Kartensperrnummer usw.)
  • Telefonnummern von uns und von jeweils den Elternpaaren und den Geschwistern, sodass sich im Notfall alle gegenseitig informieren können

 

Postumleitung

Da Anne noch wichtige Post erwartete, haben wir eine Umleitung geschaltet. Kostet ein paar Euro, aber dafür hat man dann die Post bei der Person, die sich vertretungsweise darum kümmert.

 

Reisepass

Anne hat ihren Reisepass verlängert, weil er in absehbarer Zeit auslaufen würde. Bei der allgemeinen Abhakliste gilt zu beachten: Es sollten mindesten 6 freie Seiten sein, wenn man länger reisen geht.

 

Passbilder

Jonas hatte noch ein paar alte, aber Anne hat sich neue Passbilder machen lassen. Für den Fall, dass man welche bei Landeseintritten benötigt, ist es immer gut, mindestens zwei Passbilder parat zu haben. Eine herrliche Gelegenheit, einmal die günstigen Fotoautomaten am Bahnhof auszuprobieren.

 

Visa-Karte

In Deutschland reicht meistens eine normale EC-Karte/ Maestro-Karte. In SOA benötigt man eine Visakarte. Anne hatte schon eine Visa-Karte. Jonas hat sich bei der DKB ein Konto eingerichtet. Das ging schnell und unkompliziert. Damit kann man sehr vielen ATMs/Bankautomaten auf der ganzen Welt umsonst Geld abheben.

 

Auslandskrankenversicherung

Jonas hat dafür bei google Auslanskrankenversicherung und Vergleich eingegeben. Am besten mal schauen, wo es eine günstige gibt. Wie gut eine Versicherung ist, wird man eh erst im Fall der Fälle erfahren. Also am besten die Kommentare anderer Versicherter lesen und vergleichen.

 

Impfungen

Wir haben uns mit unserem Hausarzt abgesprochen, welche Impfungen wann und wie Sinn machen. Wir haben unser Reisevorhaben und die Reiseroute beschrieben und daraufhin hat er uns einen Vorschlag der Impfungen gemacht. Als neutrale Informationsquelle kann man das Robert-Koch-Institut hinzuziehen.

 

Routenplanung

Wir haben uns mehrfach und lange damit beschäftigt, wir wir nun eigentlich reisen wollten. Am Ende hatten wir die ganz grobe Route zusammen. Das hat uns, im Nachhinein betrachtet, sehr gut dabei geholfen, die Unterstrecken zu planen.
Das war unsere Route:
https://tanzdurchasien.wordpress.com/hinundweg/

 

Visum beantragen

Nachdem wir geklärt hatten, wohin wir reisen, haben wir uns darüber informiert, in welches Land man spontan einreisen kann (Thailand, Vietnam, Kambodscha, Philippinen) und für welches Land man im Vorab ein Visum benötigt (Myanmar) und haben eben dieses beantragt.

Dabei muss man dringend die jeweilige Dauer von den Visa on arrival abchecken. Und manchmal benötigt man bei der Einreise einen Nachweis der termingerechten Ausreise, meistens in Form eines Rückflugtickets. Das kann einem einen Strich durch Rechnung machen, wenn man ganz spontan unterwegs sein will. Von anderen Reisenden haben wir aber gehört, dass sie oft kein Ausreiseticket hatten und trotzdem in das Land gelassen worden sind.

 

Flüge buchen

Wir haben die großen Flüge im Vorfeld gebucht (HH-BKK-HH; Yangon – HCMC). Da wir einen Laptop mitgenommen hatten, haben wir die kürzeren Flüge unterwegs gebucht. Einige Reisende haben alle Flüge ganz kurz vorher gebucht und behaupten, dass frühes Buchen einem nicht unbedingt billigere Tickets zusichert und dass man oft auch ganz kurz vorher echte Schnäppchen abfassen kann. Hier sollte man auf sein Sicherheits- bzw. Risikobedürfnis hören und sich auf sein Glück verlassen.

 

Erstes Hotel buchen

Für die erste Nacht nach dem Ankunftstag haben wir ein Hostel gebucht. Wir sind zwar ausgezogen, um das große Abenteuer zu erleben, aber das sollte nicht erst am ersten Tag beginnen. Verschlafen und kaputt vom Flug in einer fremden Stadt noch ein Hostel suchen zu müssen, ist vielleicht nicht das schönste Erlebnis. Unsere Empfehlung in Bangkok: SUK11.

 

Packen

(Mückenschutz, Mückennetz, Sonnenschutz…) Es muss an so vieles gedacht und noch einiges gekauft werden, sodass wir uns inklusive Planungsabend mehrere Tage Zeit gelassen haben, um die Einkaufsliste abzuhaken  und Dinge bei Freunden auszuleihen.
https://tanzdurchasien.wordpress.com/2016/08/17/packliste-fuer-suedostasien/

 

Mentale Vorbereitung und körperliches Training

Nichts ist wichtiger, als dass man sich auch mental und körperlich auf ein Land vorbereitet:

https://tanzdurchasien.wordpress.com/2016/08/13/vorbereitung-auf-die-asienreise/

Bewährte Hausmanns- und Hausfrauenkost

SpezialAußentürRezepte von Anne und Jonas

Wir waren draußen. Man mag es bei dieser ganzen Sitzerei am Rechner, damit wir diesen wundervollen Blog schreiben können, kaum glauben.

Aber: Wir waren draußen.

Und wir haben sogar gekocht.
Auf dem Feuer.
Oder ohne Feuer.
Je nach Rezept.

Die meisten Rezepte haben wir in einer empirischen Abendstudie bis aufs letzte Salzkorn perfektioniert, sodass wir sie hier gerne präsentieren möchten.

 

Fertignudelsuppe mit Espenrotkappen-Topping

Die Espenrotkappen vorsichtig säubern und in einem Klacks Butter leicht anschmoren. Anschließend in einem vorbereiteten Behältnis beiseite legen.

Die Tütensuppe aufkochen so gut es geht. Anschließend die herrlich schmeckenden, aber inzwischen leider kalt gewordenen Pilze hinzugeben und noch einmal mit aufkochen.

 

Pellkartoffeln im Flusswasser

Zum Glück ist das Wasser aus dem Stangan gut trinkbar, sodass man es auf jeden Fall auch für die Kartoffeln benutzen kann. Nachdem die Kartoffeln – durch den Messerstichtest bewiesen – durchgegart sind, können sie gepellt, in fingerdicke Scheiben geschnitten werden und schmecken mit ein paar Butterflocken und einer Prise Salz an der frischen Luft auch pur.

 

Reis mit Kram

Für unseren Hunger waren 5 Annehände voll Reis in die Pi-Mal-Daumen-doppelte Menge Wasser ausreichend.

Kochen bis es fertig scheint. Meistens war noch ein wenig Restwasser im Topf, das hat aber gar nichts gemacht. Hinzu kamen jetzt der eingemachte Kürbis oder eine Dose Mais. Wahlweise kann man auch Thunfisch aus der Dose nehmen oder was einem sonst noch so unter die Finger kommt. Einfach alles nochmal zusammen aufkochen, damit es auch warm ist.

 

Butterpilze mit Butterbrot

Die Butterpilze säubern und in Würfel schneiden. Waldboden, der an der Kappe klebt, kann man einfach abzupfen oder gleich die ganze Kappenhaut entfernen, je nachdem, wie man es mag. Dann die Pilze mit einem Klacks Butter anschmoren, bis sie gut riechen.

Brotscheibe + Butter + Salz

Man kann das beides jetzt kombinieren oder die Pilze einfach so löffeln und das Brot à la Trennkost später essen. Es schmeckt in beiden Fällen ganz vorzüglich.

 

Wurst am Stock

Da gibt es eigentlich kein großes Geheimnis. Man schäle die Bratwurst aus der Bratwurstplastikverpackung und spieße diese auf einen Stock. Der Stock sollte nicht zu lang und nicht zu kurz sein. Zu lang ist allerdings besser als zu kurz.

Profitipp für Quergriller: Man sollte darauf achten, dass der Würstchenbratstock an der Spitze eine Astgabel hat. Diese kann man beide spitz schnitzen, sodass man die Wurst an zwei Enden aufpieksen kann. Dann fällt sie auch nicht so schnell runter.

Profitip für Längsgriller: Wenn man die Wurst in der Hälfte durchbricht, hat man erstens zwei Würste(hälften) und kann sie zweitens sehr gut auf seinen einspitzigen Stock aufspießen. Wichtig ist dabei die Bruchtechnik, welche wir sehr gerne in einem Seminar unterrichten.

 

Stockbrot

Man nehme ganz viel Mehl und tue da etwas Wasser hinzu. Wenig Wasser. Meistens nimmt man zu viel. Wir haben keine Hefe benutzt, was sich ehrlicherweise als großer Fehler herausgestellt hat. Deswegen ist unsere Empfehlung, das nächste Mal Hefe zu nehmen. Wie da das ganz genaue Rezept ist, wissen wir allerdings nicht.

Nur so viel: Ohne Hefe geht es auch irgendwie, schmeckt aber nur so mittel.

 

Haferbrei für wenn man älter ist
(ungefähr 2-3 Stunden älter)

Morgens gab es bei uns sehr oft Haferbrei mit selbstgesammelten oder selbstgekauften Früchten. Das war ein sehr guter Start in den Tag. Als Zwischenmahlzeit bis zum Mittagessen haben wir noch mal eine Portion in der leergegessenen Kartoffelsalatdose vorbereitet. Dann konnte der Hafersalat vor sich hinquellen und wir hatten eine verzehrfertige Portion an Bord.

 

Aufgepimpter Kartoffelsalat aus der Plastikdose

Man nehme die Hälfte eines gewöhnlichen Industriekartoffelsalates (die andere Hälfte kann man gerne aufessen oder andersweitig aufbewahren) und schneide dort die zubereiteten „Kartoffeln im Flusswasser“) in feinen Würfeln hinein. Oder grobe, eigentlich ist es egal, Hauptsache, die Kartoffeln sind danach mit in der Industriepampe vermengt. Meistens klatschen die da so viel Mayonnaise dran, dass man diese gut mit echten Kartoffeln strecken kann.

 

Butterbrot nach Barmbeker Art

Ähnlich wie „Butterpilze mit Butterbrot“, nur ohne Butterpilze. Statt dem Salz auf dem Brot kann man wahlweise auch Käse, Wurst oder Marmelade als Belag wählen. Das sei aber jedem selbst überlassen.

 

Outdoorkäsefondue

Man nehme sich ein Stück Käse. Die Größe ist entscheidend.
Wir empfehlen 1,5cm x 1,5cm x 10cm, es kommt aber auf den eigenen Geschmack an.
Vorsichtig wird die Käserinde, falls vorhanden, entfernt.
Man nehme dann den Käseblock im Spitz- oder Zangengriff (zwischen Daumen und Zeigefinger)…
Exkurs: (Ex-)Raucher können als Variation auch den Interdigitalgriff (Zwischen Zeige- und Mittelfinger) wählen.
… und schiebe ihn sich langsam die Käsemasse in den Mund.
Aufgrund der Energieeffizienz vermeiden wir hier die Erwärmung und dieses ganze Schmelzen. Manchmal muss es einfach schnell gehen.

Geschenkideen

Da zieht jemand los. Macht sich auf in die große, weite Welt.
Bewundernswert.
Erstaunlich.

Aber man kann diesen Jemand doch nicht einfach so ziehen lassen!
Man muss ihm/ihr doch etwas mitgeben! Nur was?
Jeder Reisende versucht ja natürlich, möglichst leichtes Gepäck mitzunehmen.
Wir haben hier mal unsere Hochlichter zusammengestellt.

Leider bekommen wir für die Werbung kein Geld, deswegen sind alle Webadressen als Beispiele anzusehen. Dafür haben wir die Bilder aber von den Seiten geklaut und sie hier zur allgemeinen Veranschaulichung ausgestellt.

detail_Gutes_Karma_72dpi
Karmapillen

 

Karmapillen

http://www.liebeskummerpillen.de/products/in-kleine
n-dosen-gutes-karma

Sollte es im Urlaub (zu zweit) mal brenzlig werden oder gibt es schwierige Situationen, die man meistern muss oder schon gemeistert hat, dann kann man sich eine dieser Pillen kognitiv“einwerfen“. Amüsanterweise verraten sie einem besser als jeder Glückskeks, wie es einem geht. Außerdem sind sie winzig klein und passen sogar (statt der Kopfschmerztablette oder so) in die Handtasche.

Abreißblock

2014669_large
Den haben wir von Jonas Geschwistern mit auf den Weg bekommen.

Am besten ein Ringbuch in DIN A6, da kann man an der Seite den Stift befestigen und abgearbeitete Zettel abreißen und entfernen, so behält man immer den Überblick. Uns hat ein solcher Block auf der Reise u.a. dreifach genützt:
* erstens zur Verständigung (Wie beim Activityspielen kann man unbekannte Wörter durch Bilder darstellen. Je nach Zeichenkünsten versteht das Gegenüber, was man sagen will.),
* zweitens als Verhandlungshilfe (Die eigenen Preisvorschläge aufschreiben, das wirkt rigoros.),
* drittens kann man hier auch sein zukünftiges Hotel und sonstige Adressen aufschreiben und dem Taxifahrer direkt unter die Nase halten. (So umgeht man unnötige Missverständnisse.)

 

152814_Raetselbuch_xxlRätselblock

Immer, wenn man mal irgendwann irgendwo warten muss, tut ein Rätsel ganz gut. Auch wenn einem das Heimweh im Blute pocht, ist es schön, ein paar Kreuzworträtsel in der Muttersprache zu lösen. Ein paar Seiten tun es zur Not auch.

 

+Nord+Seidenschlafsack+in+blau+von++NORD+im+Online-Shop+kaufen--1052486_P1
Falls man die Hülle verloren hat, kann man den Schlafsack auch in einen Strumpf stopfen

Seidenschlafsack

www.sleepinsilk.de

Ist das Hostelbett doch mal nicht suuuuperfrisch bezogen oder wird es in der Nacht doch etwas frischer, hilft ein Seidenschlafsack.
Auch, wenn man mal spontan oder geplant bei Freunden oder Couchsurfern schläft, ist ein Bett nicht immer garantiert. Mit eigenem Schlafsack ist man da nicht nur bequem gebettet, sondern auf jeden Fall auch ein unkomplizierter Gast.

254519_a_eco_star_nextorchStirnlampe

Produktbeispiel von Globetrotter

Herrje. Dort in den Ländern, wo man so als Rucksackreisender vorbeikommt, gibt es hier und da mal Stromausfall. In manchen Gegenden gibt es nachts überhaupt keine Beleuchtung. Da ist eine Stirnlampe durchaus sinnvoll.
Wenn man im Dorm schläft, nervt man mit Stirnlampe niemanden, wenn man nachts noch was in seinem Rucksack suchen oder lesen möchte.

 

usbssduo_web_1-22cb6ecd
2 in 1. Für uns war das sehr praktisch.

USB auf Micro USB – Stick

irgendwo bei Google gefunden

Wahrlich unverzichtlich für alle, die ihr Handtelefoniergerät mit Fotografierfunktion nutzen. So einen Stick haben wir viel benutzt, um die Fotos vom Handy auf den PC zu transferieren. Außerdem sind sie dreimal gespeichert, falls eines der Elektronikmedien mal den Geist aufgeben sollte.

 

buchstabensuppe-rezeptBuchstabensuppe

Jede Rucksackreise ist fast magisch an eine Magen-Darm-Umgewöhnung gebunden. Wenn es mal so sein sollte, dass das Wasser durch den Körper rauscht, kann man die verloren gegangenen Salze durchaus mit einer solchen Fertigsuppe wieder auf Vordermann bringen.

orangenkuchen-aus-der-dose

 

Dosenkuchen

http://shop.conserva.de/de/33-dosenkuchen-einzeldosen

Perfekt für alle, die auf der Reise Geburtstag haben. Beziehungsweise für alle, die dem Geburtstaghabenden heimlich ein kleines Geschenk in den Rucksack schummeln wollen. Ein Stück Heimat auf der Reise schmeckt – besonders an Geburtstagen – köstlich.

 

msr-packtowl-ultralite-mikrofaserhandtuchMikrofaserhandtuch

Bergfreunde.de

Klein, fein, praktisch und völlig ausreichend. Diese Mikrofaserdinger trocknen zudem auch noch erstaunlich schnell. Ein 45x130cm-Tuch war für uns ausreichend.

 

hot-portable-mini-travel-pp-sewing-box-with
Rosa muss nicht unbedingt sein, geht aber zur Not auch.

Mininähzeug

Googlesuchergebnis

Meistens ist auch noch eine kleine Schere mit dabei. Man kann gar nicht sagen, wie praktisch eine solche Schere im Urlaub ist. Und Nähzeug kann man immer gebrauchen. Hier mal einen Riss flicken, hier mal ein Loch stopfen. Oder mit dem Garn einfach irgendwas zusammentüdeln.

Die kleinen Teile gibt es in jedem Outdoorausrüster oder in diesen 1€-Läden.

 

eqf1AxxAKMH47DeVnFIVka-30Rescue-Salbe

Apotheke

Gibt’s zur Not auch in der Apotheke um die Ecke. Man kann diese Salbe auf die Haut auftragen, was immer dort auch ist. Verbrennung, Prellung, Verstauchung, Schmerz etc.

 

ADA150N3Universalstecker

Googlesuchergebnis

So ein kleiner Multifunktionsstecker mit ein- und ausklappbaren Steckerelementen ist tatsächlich mal hier und mal da sehr hilfreich. Manche Stecker haben so viele Umsteckfunktionen, dass man sie in ganz Südostasien benutzen kann.